Bannzauber

Jemanden aus seinem Umfeld zu entfernen ist nicht sehr einfach. Manchmal bewirkt ein entsprechender Zauber, dass die gewünschte Person umzieht, einen anderen Job bekommt oder ein anderer Grund auftritt, der sie fern hält. Es kann aber auch geschehen, dass du der eigentliche „Störfaktor“ bist, und der Zauber sich entsprechend gegen dich wendet. Überlege vorher also genau, ob ein Bann wirklich angebracht ist.

Mondphase: abnehmender Mond
Tag: Samstag
Planetenstunde: Saturn

Zubehör:
Ein Foto von der Person, die du bannen möchtest
Eine schwarze Kerze
Eine Schale
Ein Räuchergefäß
Räucherkohle
Lorbeerblätter
Zimt
Salz
Rosendornen
Salbei

Vorbereitung:
Baue einen Schutzaltar auf.

Vorgehensweise:
Stelle alles auf deinen Altar. Schließe deine Augen und konzentriere dich auf dein Vorhaben. Zünde die Altarkerzen an. Bitte die kosmischen Mächte und die Elemente um ihre Unterstützung.

Lege das Foto der Person in die Altarmitte, die schwarze Kerze stelle schräg dahinter auf, so dass ihr Licht später auf das Foto fällt. Mische die Zutaten nach Intuition in der Schale zusammen, halte deine Hände darüber und sage:

„Hekate, oh Göttin der Nacht,
komm herbei und verleihe mir Macht.
(Name der Person) will ich nicht mehr sehen,
lass diesen Zauber in Erfüllung gehen!“

Entzünde die Räucherkohle und lege sie in das Räuchergefäß. Sobald die Kohle durchgeglüht ist, streue etwas von der Kräutermischung auf die Kohle, den Rest streue in einem Kreis um das Foto herum. Zünde nun die schwarze Kerze an und schließe erneut die Augen, stelle dir die Person vor und sage:

„(Name der Person), du seihst gebannt,
ich errichte um dich eine isolierende Wand.
Dieser Bann soll wirksam sein,
und hält dich von mir fern,
ich schließe dich in diesem Kreise ein.
Oh Hekate, so soll es sein!“