Charge of the Goddess

Der „Charge“ ist eine Offenbarung der Göttin. In Ritualen, in denen das „Drawing down the Moon“ vollzogen wurde, spricht die Göttin durch die Priesterin. Sie benutzt aber nicht immer dieselben Worte – je nach dem, welche Gottheit invoziert wurde, kann der Charge anders ausfallen.

Es gibt aber einen Charge, den nahezu alle weiblichen Wicca beherrschen und den stelle ich hier nun vor:

High Priest:

„Now listen to the words of the Great Mother,who was of old also called among men Artemis, Astarte, Athene, Dione, Melusine, Aphrodite, Cerridwen, Dana, Arianrhod, Isis, Bride and by many other names.“

Goddess:

„Whenever ye have need of any thing, once in the month, and better it be when the moon is full,

 then shall ye assemble in some secret place, and adore the spirit of me, who am Queen of all witches.

There shall ye assemble,ye who are fain to learn all sorcery,yet have not won its deepest secrets; to these will I teach things that are as yet unknown.

And ye shall be free from slavery; and as a sign that ye be really free, ye shall be naked in your rites;

and ye shall dance, sing, feast, make music and love, all in my praise.

 For mine is the ecstasy of the spirit, and mine also is joy on earth; for my law is love unto all beings. Keep pure your highest ideal; strive ever towards it, let naught stop you or turn you aside; for mine is the secret door which opens upon the land of youth, and mine is the cup of wine of life, and the cauldron of Cerridwen, which is the Holy Grail of immortality.

I am the gracious Goddess, who gives the gift of joy unto the heart of man. Upon earth, I give the knowledge of the spirit eternal; and beyond death, I give peace, and freedom, and reunion with those who have gone before.

Nor do I demand sacrifice; for behold, I am the Mother of all living, and my love is poured out upon the earth.

High Priest:

Hear ye the words of the Star Goddess; she in the dust of whose feet are the hosts of heaven, whose body encircles the universe:

Godess:
I am the beauty of the green earth, and the white moon among the stars, and the mystery of the waters, and the desire of the heart of man.

Call unto thy soul; arise and come unto me;

for I am the soul of nature, who gives life to the universe.

From me all things proceed, and unto me all things must return;

and before my face, beloved of Gods and of men, let thine innermost divine self be enfolded in the rapture of the infinite.

Let my worship be within the heart that rejoiceth; for behold, all acts of love and pleasure are my rituals.

And therefore let there be beauty and strength, power and compassion, honour and humility, mirth and reverence within you.

And thou who thinkest to seek for me, know thy seeking and yearning shall avail thee not unless thou knowest the mystery: that if that which thou seekest thou findest not within thee, thou wilt never find it without thee.

For behold, I have been with thee from the beginning; and I am that which is attained at the end of desire.

From Doreen Valiente’s The Charge of the Goddess
Quelle: http://www.sothisfilms.com/download/charge.txt

Offenbarung der Göttin

HP:

Höret die Worte der Großen Mutter, die von alters her von den Menschen auch Artemis, Astarte, Athene, Dione, Melusine, Aphrodite, Cerridwen, Dana, Arianrhod, Isis, Bride und bei vielen anderen Namen genannt wurde:

HPs:

Wann immer ihr etwas braucht, einmal im Monat und am besten zu Vollmond,

sollt ihr euch an einem geheimen Ort versammeln und meinen Geist anbeten, die ich die Königin aller Hexen bin.

Dort sollt ihr euch versammeln, die ihr die Zauberei erlernen wollt und noch nicht ihre tiefsten Geheimnisse kennt;

euch werde ich all die Dinge lehren, die noch unbekannt sind.

Und ihr sollt frei sein von Sklaverei, und als Zeichen, das ihr wahrhaftig frei seid, sollt ihr nackt sein bei euren Riten, und ihr sollt singen und tanzen, feiern und Musik machen und ihr sollt euch lieben zu meinen Ehren.

Denn mein ist die Ekstase des Geistes, und mein ist auch die Freude auf Erden. Denn mein Gesetz ist Liebe zu allen Dingen.

Halte rein dein höchstes ideal, strebe immer nach ihm, lass dich durch nichts aufhalten oder abweichen, denn mein ist das Geheimnis, dass das Tor zur Jugend öffnet, und mein ist der Kelch, der den Wein des Lebens enthält und der Kessel der Cerridwen, der der heilige Gral der Unsterblichkeit ist.

Ich bin die gütige Göttin, die das Geschenk der Freude in das Herz der Menschen legt. Der Erde gebe ich das Wissen um den ewigen Geist und nach dem Tod gebe ich Frieden und Freiheit und die Wiedervereinigung mit denen, die vorher gegangen sind.

Und ich verlange keine Opfer, denn siehe: Ich bin die Mutter allen Lebens

 und meine Liebe ergießt sich über die Erde.

HP:

Höret die Worte der Sternengöttin, der die Heerscharen des Himmels im Staub zu ihren Füßen liegen,

 Sie, deren Körper das Universum umfängt:

HPs:

Ich, die ich die Schönheit der grünen Erde bin, und die weiße Mondin unter den Sternen, und das Mysterium der Wasser, und das Verlangen in den Herzen der Menschen, rufe deine Seele, sich zu erheben und zu mir zu kommen.

Denn ich bin die Seele der Natur, die dem Universum das Leben gibt. Von mir kommen alle Dinge und zu mir müssen sie zurückkehren.

Und in meinen Angesicht, dass von Göttern und Menschen geliebt wird, soll dein innerstes, göttliches Selbst in den Taumel des Unendlichen gehüllt sein.

Lass meine Verehrung in einem Herzen voller Freude sein, denn siehe, alle Handlungen der Liebe und der Freude sind meine Rituale.

Deshalb sollen in dir Schönheit und Kraft, Macht und Mitleid, Ehre und Bescheidenheit, Freude und Verehrung sein.

Und du, der du daran denkst mich zu suchen, wisse dass all dein Suchen und Sehnen dir nicht helfen wird, es sei denn du kennst das Mysterium: Dass, wenn du das, was du suchst, nicht in dir findest, du es niemals im Außen finden wirst.

Denn siehe, ich war mit dir vom Anfang an und ich bin, was am Ende des Verlangens erreicht wird.