Der Kreis

Der magische Kreis ist ein wichtiger Bestandteil vieler moderner Hexenrituale. Dieser Kreis stellt für uns einen geheiligten und sicheren „Ort“ dar, an dem wir unsere magischen Arbeiten ungestört von irgendwelchen ungewollten energetischen Einflüssen durchführen können. Ich habe die Bezeichnung „Ort“ mit Absicht in Anführungszeichen gesetzt, da es an sich keine korrekte Bezeichnung ist.

Viele Hexen glauben, dass der magische Kreis zwischen den verschiedenen Ebenen existiert, sozusagen außerhalb von Raum und Zeit.

Es ist schwer, dies zu beschreiben, da es sich für jeden Menschen anders anfühlt. Vielleicht fühlst du dich sicher und geborgen, vielleicht bemerkst du eine Veränderung deiner Persönlichkeit, vielleicht hast du das Gefühl, plötzlich ganz groß zu sein und über dein irdisches Ich hinauszuwachsen oder vielleicht spürst du die Energie die um dich herum fließt. Einige Hexen fühlen sich auch beobachtet. Du kennst das Gefühl sicherlich: Du weißt, du bist alleine, aber hinter dir scheint jemand zu stehen, dann drehst du dich um und es ist niemand da.
Im Grunde ist es auch völlig unwichtig, ob oder was du empfindest, solange du nur fest daran glaubst, den Kreis errichtet zu haben.

So ziehst du den magischen Kreis
Stelle dich nach Norden blickend auf und strecke deinen linken Arm mit der Athame aus. Konzentriere dich darauf, Energie durch die Athame zu lenken. Nun gehe im Uhrzeigersinn den Bereich ab, der zum magischen Kreis werden soll. Dabei sprichst du folgende Worte:

„Ich beschwöre einen  Kreis der Macht!

oh du Kreis

Sei ein Schutzwall gegen negative Energien.

Bewahre und verstärke die Kräfte, die ich in dir beschwören werde.

Auf diese Weise weihe und segne ich dich,
in den heiligen Namen der Göttin und des Gottes!“

 

Bei den letzten Worten solltest du wieder im Osten angekommen sein.

 Stelle dich so auf, dass du in den Osten „hineinguckst“, ziehe mit der Athame das anrufende Luft-Pentagramm und sage dabei:

„Wächter des Ostens,
Euros, Herr der Luft,
ich rufe und beschwöre dich,
diesen Kreis und dieses Ritual zu beschützen.
Sei willkommen!“

 

Nun gehe nach Süden, stelle dich so auf, dass du in die Himmelsrichtung hinguckst. Ziehe mit der Athame das anrufende Feuer-Pentagramm und sage:

„Wächter des Südens,
Notus, Herr des Feuers,
ich rufe und beschwöre dich,
diesen Kreis und dieses Ritual zu beschützen.
Sei willkommen!“

 

Nun gehe nach Westen, stelle dich so auf, dass du in die Himmelsrichtung hinguckst. Ziehe mit der Athame das anrufende Wasser-Pentagramm und sage:

„Wächter des Westens,
Zephyros, Herr des Wassers,
ich rufe und beschwöre dich,
diesen Kreis und dieses Ritual zu beschützen.
Sei willkommen!“

 

Nun gehe nach Norden, stelle dich so auf, dass du in die Himmelsrichtung hinguckst. Ziehe mit dem Athame das anrufende Erd-Pentagramm und sage:

„Wächter des Nordens,
Boreas, Herr der Erde,
ich rufe und beschwöre dich,
diesen Kreis und dieses Ritual zu beschützen.
Sei willkommen!“

 

Jetzt kannst du mit deinem Ritual anfangen.

Den Kreis aufheben
Wenn du dein Ritual beendet hast, werden die Wächter verabschiedet und der Kreis wird aufgehoben. Dazu gehst du in umgekehrter Reihenfolge vor.

Stelle dich so auf, dass du in den Norden guckst. Ziehe mit deinem Athame das bannende Erd-Pentagramm und sage:

„Boreas, Herr der Erde,
hab Dank für deinen Schutz.
Kehre nun in dein Reich zurück.
Leb wohl!“

 

Gehe nach Westen, stelle dich so auf, dass du in die Himmelsrichtung hineinguckst, ziehe mit dem Athame das bannende Wasser-Pentagramm und sprich:

„Zephyros, Herr des Wassers,
hab Dank für deinen Schutz.
Kehre nun in dein Reich zurück.
Leb wohl!“

 

Gehe nach Süden, stelle dich so auf, dass du in die Himmelsrichtung hineinguckst, ziehe mit dem Athame das bannende Feuer-Pentagramm und sprich:

„Notus, Herr des Feuers,
hab Dank für deinen Schutz.
Kehre nun in dein Reich zurück.
Leb wohl!“

 

Gehe nach Osten, stelle dich so auf, dass du in die Himmelsrichtung hineinguckst, ziehe mit dem Athame das bannende Luft-Pentagramm und sprich:

„Euros, Herr der Luft,
hab Dank für deinen Schutz.
Kehre nun in dein Reich zurück.
Leb wohl!“

 

Nun knie dich in der Mitte des Kreises nieder, und „sauge“ den Kreis, genauer gesagt dessen Energie, in dich auf und leite sie über deine Hände in den Boden. Stelle dir dabei vor, wie der Kreis verschwindet. Nun kannst du etwas sagen wie:

„Der Kreis ist nun offen, das Ritual ist beendet!“