Reiki7

Reiki-Praxis (7): Aufspüren und Wahrnehmung von energetischen Störungen

von Saphiro de Mabon

reikibanner0

Die Technik des „Scannens“

Das Scannen ist eine Technik, mit der man feststellen kann, ob bei der Person, der man Reiki geben möchte, irgendwo Blockaden bestehen. Diese sind meist energetischer Natur, manchmal auch mit physischen Ursachen.

In Reiki-Kreisen spricht man von dieser Technik auch als „Byosen“ (bjosen), weil dies das japanische Wort für Störung/Blockade ist. Einige Lehrer unterrichten sie bereits im ersten Grad-Seminar, andere erst im zweiten.

Das Scannen sollte vor der Reiki-Behandlung durchgeführt werden, damit Sie die (wenn vorhanden) blockierten Stellen intensiver behandeln können.

So gehen Sie vor:

Weisen Sie die Reiki empfangende Person an, sich hinzulegen oder hinzusetzen.

Stimmen Sie sich wie gewohnt auf Reiki ein.

Nun führen Sie Ihre beiden Hände dicht nebeneinander einige Zentimeter über den Reiki-Empfangenden hinweg, und achten auf alle Störungen und Missverhältnisse (das Scannen kann selbstverständlich auf die Vorder- und Rückseite des Körpers angewendet werden).

Beginnen Sie am Kopf und arbeiten Sie sich langsam, bis zu den Füßen vor. Merken Sie sich die Stellen, wo Sie Blockaden bemerken und wie diese sich bemerkbar machen.

Auf diese Weise können Sie neben dem Körper auch gezielt die Aura und die Chakren „abtasten“.

Machen Sie sich hinterher, wenn Sie möchten, kurz Notizen zu den einzelnen Blockaden.

Wenn Sie Ihrem Klienten eine Reiki-Ganzbehandlung geben, nehmen Sie sich bei den blockierten Stellen besonders viel Zeit. Wenn Sie in den zweiten Grad eingeweiht sind, können Sie an dieser Stelle das Kraftverstärkungssymbol einsetzen.

Wahrnehmung von energetischen Störungen

Die Wahrnehmung einer Blockade / Störung / eines Ungleichgewichts kann sich sehr unterschiedlich äußern.

Wenn Sie visuell ausgerichtet sind, können Sie vielleicht Wirbel oder Flecken sehen, oftmals werden diese in Grau- oder Schwarztönen wahrgenommen. Vielleicht nehmen Sie aber auch blasse Farben wahr, wo sie kräftig sein sollten.

Weitere Anzeichen von Störungen können aber auch extreme Hitze, Kälte oder unangenehmes Kribbeln sein. Auch Empfindungen wie Abgestoßen werden, Kleben, dumpfer / stechender / ziehender Schmerz sind Anzeichen für Blockaden im energetischen System.

Geben Sie diesen Stellen ausreichend Reiki und schicken Sie Ihren Klienten ggf. zu einem Arzt oder Heilpraktiker, der sich die blockierten Bereiche genauer ansehen soll.

Noch einmal als Hinweis: Sofern Sie keine Ausbildung zum Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten haben, dürfen Sie keine Diagnosen stellen oder medizinische Ratschläge erteilen.

Ich wünsche Ihnen viele tolle Erfahrungen mit dieser Technik Und wenn Sie möchten, lassen Sie mich und die Leser der Pascale an Ihren Erfahrungen teilhaben.

Bis zum nächsten Mal!

Ihr Saphiro de Mabon