Tarot

Das Tarot (oder auch der Tarot) ist bereits sehr alt. Auch ranken sich viele Geschichten und Theorien um die eigentliche Herkunft der Tarotkarten. Einige sagen, sie stammen von den Zigeunern, andere denken, sie sind in Ägypten entstanden. Wieder andere meinen sie seien jüdischen Ursprungs, aus der Kabbala abgeleitet.

Es gibt verschiedene Arten des Tarots, einige werden mittlerweile als „klassisch“ bezeichnet, da sie die meiste Verwendung finden. Dazu zählen:

– Das Raider-Waite Tarot

tarotwaite
– Das Crowley Tarot (auch Thoth Tarot genannt)

tarotcrowley
– Das Marseille Tarot

tarotmarseille

Mittlerweile gibt es viele hundert Arten von Tarotdecks; mit ägyptischer, keltischer, nordischer oder anderer Symbolik. Es gibt sogar Tarotdecks mit Wicca- bzw. Hexen-Symbolik.

Einige von den Tarotdecks eignen sich besser als andere zur Deutung, während es auch Tarots gibt, die eigentlich nur hübsch aussehen. Womit man am besten legen kann, muss jeder für sich selbst herausfinden. Ich kann z.B: mit den Karten von Crowley symbolisch nichts anfangen, die Marseille und die Waite – Karten sprechen mich qualitativ und bildlich nicht an. Ich benutze zur Deutung das „Cosmic Tarot“.tarot

Dies sind Karten des Cosmic Tarot von Norbert Lösche; erschienen beim Urania Verlag.  (Leider führt Urania sie nicht mehr und man bekommt bei amazon nur noch die englische Version samt Buch).

Die richtige Auswahl der Karten ist für den Legenden von größter Bedeutung. Das habe ich selbst erfahren. Ich habe mir ein paar Decks gekauft, die dem Namen nach toll klangen, aber die Bilder haben mir überhaupt nicht zugesagt. Oder die Bilder waren auf den ersten Eindruck hin zwar schön ansprechend, aber zum Deuten eignen sie sich nicht (z.B. das Drachentarot).

Um für sich die „richtigen“ Tarotkarten zu finden, sollte man sich Zeit nehmen. Wenn möglich, lasst euch die Karten zeigen. Viele Geschäfte führen Mappen, in denen man einige Karten ansehen kann. So etwas ist immer von Vorteil. Allerdings gibt es in JEDEM Tarotdeck meistens eine oder mehrere Karten die einem nicht so zusagen. Wenn man aber danach geht, dass einem ALLE Karten zusagen sollen, weiß ich nicht, ob es überhaupt ein Tarot gibt, dass diesem Anspruch gerecht wird.

Für Einsteiger empfehle ich:

waiteeinfach

Tarotweihe Umgang mit den Karten Legesysteme Tarot Bedeutung 10 Fragen